Das Schießen mit dem Lichtgewehr

Unabhängige Gutachten zeigen, dass das Sportschiessen die Konzentrationsfähigkeit bei Kindern und Jugendlichen nachhaltig steigert. Gleichzeitig wird auch die allgemeine Leistungsfähigkeit der Kinder gefördert. Das ist besonders in unserer Zeit wichtig, wo täglich viele Ablenkungen auf unsere Kinder einströmen. 

Mit dem Lichtgewehr ist Schießen auch für unsere Kleinsten gefahrlos möglich. Hier verlassen keine Bleigeschosse den Lauf, sondern bei Betätigung des Abzuges wird nur ein ungefährlicher Lichtstrahl auf ein elektronisches Ziel geschossen. Das Ziel, die Papier- oder Klappscheibe,  zeigt mit einer grünen Leuchtdiode an, ob es getroffen wurde. So lernen auch Kinder in einer Gemeinschaft den verantwortungsbewussten Umgang mit einer Waffe und sitzen nicht alleine zuhause vor dem Computer oder dem Fernseher. Mit 12 Jahren dürfen Sie dann auch ein „richtiges“ Luftgewehr schießen

Beispiel für ein Lichtgewehr
und verschiedene Zielscheiben 

Die Einsatzmöglichkeiten erstrecken sich über das komplette sportliche Umfeld, wie Biathlon, Nachwuchsförderung, Seniorenangebote,  Blindenschießen, etc.

Das Lichtgewehr ist eine schöne Möglichkeit, jede Altersstufe in das Vereinsleben zu integrieren und gerade bei Kindern ist das Einbinden in die Geselligkeit einer Gemeinschaft besonders wichtig.

Auflagen gibt es keine. Lichtgewehre fallen nicht unter das Waffengesetz.